BÜSUMER KUTTERREGATTA

23. - 25.JULI 2021

SAVE THE DATE - 125 + 1 JAHRE REGATTAVEREIN BÜSUM

Reglement zum Bau der Boote

  1. Das Boot muss aus Papier, Pappe oder Karton gebaut sein. Andere Materialien sind nicht zugelassen.Ausgeschlossen als Material werden fertige Wabenplatten aus Papier (dies gilt nicht wenn der Wabenkern selbst mit Papier bespannt ist), sowie Zellstoffplatten.
  2. Als Klebemittel dürfen nur Kleister und Holzleim verwendet werden.
  3. Die Farbgebung des Rumpfes kann in Form einer Papiercollage, mit Wasserfarben aus dem Tuschkasten erfolgen oder mit Abtönfarben. Eine Lackierung des Rumpfes mit Acryl oder Lackfarben ist nicht zulässig.
  4. Die Größe der Boote darf maximal 4m Länge und 2m Breite betragen.
  5. Dekorative Elemente, wie z.B. Segel, Tauwerk oder Gallionsfigur, dürfen auch aus anderen Materialien bestehen (auch mit Farbe), diese müssen aber problemlos abnehmbar und entsorgbar sein.
  6. Als Antrieb sind nur Stechpaddel erlaubt, die aus dem Fahrzeug heraus direkt mit Handkraft benutzt werden.
  7. Alle teilnehmenden Personen müssen schwimmen können. Schwimmwesten sind vorgeschrieben. (Wer eine hat bitte mitbringen, ein kleinerer Bedarf an Schwimmwesten kann gestellt werden)
  8. Die Boote müssen eine Halterung für eine Flagge, zur Aufnahme einer Sponsor-Flagge besitzen.
  9. Die Boote werden durch eine Regattajury abgenommen und Verstöße gegen die oben genannten Regeln führen zur Disqualifikation.

Ca. 5 bis 10 Minuten vor dem Start, werden die Boote vom Slip der Werft aus zu Wasser gelassen und reihen sich danach quer zum Hafenbecken in einer Linie auf. Nach dem Startschuss bewegen sich die Boote in Richtung der Anlegestelle der Rahder Schiffe, umrunden dort eine kurz vorher zu Wasser gelassene Boje und kehren wieder zur Slipstelle zurück. Nachdem das letzte Boot die Boje umrundet hat, wird diese sofort geborgen. Boote die während der Regatta kentern, auseinanderbrechen oder aufgeben, scheiden aus dem Rennen aus.

Geschätzte Zeit für einen Durchgang maximal 30 Minuten.

Die drei schnellsten Boote und das schönste Boot werden anschließend prämiert.

Da die genaue Anzahl an teilnehmenden Booten nicht fest steht, kann es sein, dass ein weiterer Durchgang erforderlich ist.

Sicherheit

Der Ablauf der Regatta wird gesichert durch DLzRG, Feuerwehr und THW mit Begleitbooten. Sie übernehmen das Bergen von Personen und Abschleppen der Papierboote im Falle einer Kenterung oder Auseinanderbrechen der Boote.

Kontakt

Für Fragen speziell zur Papierbootregatta steht der Veranstalter zur Verfügung:

Sascha Suthmann
Auf der Greth 20
25761 Warwerort

Telefon (04834) 962439
Mobil (0174) 1573885
papierbootregatta@regattaverein-buesum.de